DSL-Anbieter Vergleich 2016

Finden Sie jetzt den günstigsten Internetanbieter in Ihrer Umgebung

DSL-Anbieter Vergleich 2016

Schlechte VoIP Qualität, nur verzerrte HD Streams und langsames Downloaden – es gibt viele Ärgernisse bei den Internettarifen. Doch welcher ist nun der beste Anbieter im Bereich DSL?  Dies wollen wir im Folgenden genauer herausfinden.

Der große DSL Anbieter Test


Um den besten Anbieter für DSL zu küren, haben wir einen umfassenden Test in verschiedenen Kategorien durchgeführt. Somit wurden alle wichtigen Anbieter, die hierzulande ihre Tarife zur Verfügung stellen, gründlich und ausführlich geprüft. Dies betrifft beispielsweise die Next Generation Network Anschlüsse, die rasanten Datenverkehr zusammen mit IP Telefonie (Voice over IP oder VoIP) über DSL kombinieren.Zu diesem Zweck wurden gemeinsam mit Experten an verschiedenen Standorten Testanschlüsse installiert. Dies hat einen weiteren Vorteil, lässt sich doch auf diese Weise gleich die jeweilige Verfügbarkeit herausfinden. Nach der Installation wurden Messungen vorgenommen – rund um die Uhr. Anschließend erfolgte eine gründliche Analyse im Hinblick auf Sprachqualität, Datenraten und vieles mehr.

Das Resultat: Auch im Bereich High Speed Internet gibt es noch erhebliche Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Providern. Die besten Anbieter von DSL möchten wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen.

Platz 1: Die Telekom

Nicht sonderlich überraschend konnte auch dieses Jahr die Telekom mit den gelieferten DSL und VDSL Leitungen überzeugen. Was jedoch bemerkenswert ist: Im Vergleich zu den Jahren vorher hat die Konkurrenz deutlich aufgeholt.Dies liegt zum einen daran, dass sich die Leistungen bei fast allen Testkandidaten erheblich verbessert haben. Vielleicht ist sich die Telekom dessen bewusst und hat sich in den vergangenen Monaten sehr intensiv um den Ausbau ihres Festnetzes gekümmert.

Des Weiteren kann der Testsieger im Bereich DSL mit sehr guten Leistungen im Bereich Telefonie aufwarten. So überzeugte zum einen die sehr gute Sprachqualität, ferner konnten sich die Tester über schnelle Verbindungszeiten freuen – besonders zu Referenzanschlüssen ins eigene ISDN Netz.Hinsichtlich der Sprachlaufzeiten bei den Verbindungen sowohl zu den Festnetzanschlüssen als auch zu dem konzerneigenen Mobilfunknetz gab es ebenfalls kaum etwas zu bemängeln. Allerdings dauerte es etwas, bis die Verbindung zu anderen Anbietern aufgebaut werden konnte – im Schnitt 3,7 Sekunden. Andere Provider waren da deutlich schneller.

Besser waren da die Ergebnisse bei den Datenmessungen: Downloads und Uploads konnten insgesamt recht schnell realisiert werden. Die angegebenen Maximalwerte konnten allerdings, wie bereits vermutet, nur selten erreicht werden. Dies war besonders beim Upload zu bemerken: Hier sank die Geschwindigkeit teilweise um 75 % der versprochenen Bandbreite.

Platz 2: 1&1

Der Anbieter 1&1 hat seine Auswahl an verschiedenen Tarifen im Bereich DSL in den letzten Jahren erheblich ausbauen könnten. Und auch die Leistungen bei den einzelnen Angeboten können sich insgesamt sehen lassen.Konkret bedeutet dies. Sehr gute Ergebnisse bei der Telefonie und auch bei den Datenmessungen konnte der Provider insgesamt gute Ergebnisse erzielen.
Besonders bemerkenswert sind die sehr schnellen Verbindungszeiten: Nur 0,62 Sekunden, ein Spitzenwert bei diesem Test. Dies gilt allerdings nur für die Telefonate, die ins konzerneigene Netz führen. Ist dies nicht der Fall, dauert es leider etwas länger – zum Leidweisen für den Kunden. Zu beanstanden ist auch die mitunter schlechte Sprachverständlichkeit bei Telefonaten – in diesem Punkt gibt es seitens des Anbieters also noch einiges an Nachholbedarf.

In den letzten Jahren war ja einiges von Lastproblemen innerhalb des 1&1 Netzes zu hören. Dies hat sich deutlich verbessert – wohl deshalb, weil die Techniker aus dem Firmensitz Montabaur sich konsequent um die Verbesserung der örtlichen Netzqualität gekümmert haben. In dieser Hinsicht gibt es also beim Test nicht viel zu beanstanden.Etwas besser könnten allerdings die Übertragungsraten sein, die bei den Datentests ermittelt wurden. Denn diese sanken häufig unter 75 Prozent der versprochenen Bandbreiten. Besonders auffällig war dies dann, wenn gleichzeitig Up- und Downloads durchgeführt werden. In diesem Punkt sollte man also genauer hinsehen und gut abwägen.Insgesamt konnten die Tarife von 1&1 aber überzeugen – was auch den geringen monatlichen Gebühren zu verdanken ist. Insgesamt weiß der Provider somit mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen.

Ein weiterer Pluspunkt: Viele der angebotenen Tarife gibt es auch ohne Mindestvertragslaufzeit – dies ist leider beileibe nicht selbstverständlich. Allerdings muss man dafür auch bereit sein,
etwas tiefer in die Tasche zu greifen – bei gleicher Leistung im Vergleich zu ähnlichen Tarifen.

Platz 3: Vodafone

Der britische Global Player ist aus dem DSL Markt kaum mehr wegzudenken. Zu Recht, kann er seinen Kunden doch ein breites Angebot an verschiedenen DSL Tarifen bieten.
Doch können diese auch halten, was sie versprechen?Erst einmal ein kleiner Kritikpunkt: Die Verbindungen könnten ruhig etwas schneller aufgebaut werden. Dies gilt sogar für solche, die vom Vodafone Festnetz in das eigene Mobilfunknetz geführt werden. Hier kam es teilweise zu mehr als 5 Sekunden Wartezeit – ein recht langer Wert.Und ein Zeichen für eine starke Belastung des Netzes. Dies ist jedoch nicht das einzige: Kommt es gleichzeitig zu Datenverkehr, muss man als Kunde auch eine beeinträchtigte Sprachqualität mit in Kauf nehmen.

Besser gefällt uns da die große Auswahl an verschiedenen Tarifen, die Vodafone seinen Kunden anbieten kann. Für jeden Anspruch und jedes Bedürfnis gibt es mittlerweile den passenden Tarif – wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Auch die Preise für die monatlichen Grundgebühren gehen insgesamt völlig in Ordnung – ein Anbieter mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis also.

Platz 4: O2

O2 hat es in diesem Jahr nur auf den vierten Platz geschafft. Denn auch dieser Anbieter konnte besonders bei den Verbindungen nicht ganz überzeugen: Die Aufbauzeit dauerte teilweise recht lang.Dies gilt auch für die Geschwindigkeiten beim Down- sowie beim Upload. Die versprochenen Maximalwerte wurden hier nur selten erreicht – ein klarer Punkteabzug. Zudem kam es beim Test leider zu einem Ausfall des DSL Servers, worauf seitens des Anbieters erst einmal nicht reagiert wurde.

Punkten konnte der DSL Provider hingegen bei der Auswahl an verschiedenen Tarifen. Auch dieser Internetanbieter gehört zu der Minderheit, die einige ausgewählte Tarife auch ohne Mindestlaufzeit anbieten. Wie bei anderen Providern auch, muss man für diese erhöhte Flexibilität allerdings tiefer in die eigene Tasche greifen. Dennoch gibt es hierfür eine positive Benotung bei unserem Test.

Dies gilt auch für die insgesamt günstigen Preise, die es seitens des Providers auf die verschiedenen Tarife gibt. Bemerkenswert sind auch die großzügigen Boni, die es für Wechselkunden gibt – häufig kommen aber nur bereits aktuelle O2 Kunden in den Genuss dieser Preisvorteile. Insgesamt also ein durchwachsenes Bild – und somit Platz 4 in unserem Bester DSL Anbieter Test.
Die Variabilität der heutigen Internetanbieter ist gerade aufgrund der Fülle an Angeboten besonders vielfältig. In diesem Zusammenhang ist es immer gut, entsprechende Hilfe in Anspruch zu nehmen, die es einem erleichtert, den geeigneten Anbieter für sich zu finden. Eine Vielzahl von Plattformen bieten genau für solche Fragen die geeigneten Tools, um einen entsprechenden Anbieter mit anderen Angeboten zu vergleichen. Die angebotenen Pakete sind besonders individuell und haben daher stets verschiedene Zielgruppen. Jeder nutzt heutzutage das Internet ganz unterschiedlich und benötigt daher individuelle Pakete, die auf die eigene Leistungsfähigkeit abgestimmt sind.

Eine Vielzahl der heutzutage vorhandenen Angebote manifestiert vor allem eine hohe Bandbreite mit entsprechendem Datenvolumen pro Monat. Die Bereitstellung einer bestimmten Geschwindigkeit erfolgt in Form einer Flatrate, die jedem Kunden zur Verfügung steht. Damit man als Nutzer heutzutage leistungsfähig bleibt, ist die Zuverlässigkeit einer Verbindung besonders wichtig. Die Vernetzung der Welt führt tagtäglich zu einem intensiven Austausch von Informationen und Daten. Das Internet übernimmt dabei die Funktion der Kommunikation sowie des Konsums von Medieninhalten unterschiedlicher Art. Damit diese verschiedenen Punkte gewährleistet sind, ist die Zuverlässigkeit im Zusammenhang mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidend für die Qualität eines Internetanbieters.

Rate this post

© by netwelsh.org