DSL-Anbieter Vergleich 2016

Finden Sie jetzt den günstigsten Internetanbieter in Ihrer Umgebung

DSL-Anbieter Vergleich 2016

Internet und Telefon Tarife werden zunehmend beliebter. Kein Wunder, ermöglichen es diese Angebote doch, zu telefonieren und im Internet zu surfen – auch gleichzeitig. Zumal die Auswahl in diesem Bereich besonders in den letzten Jahren zunehmend größer geworden ist.Diese große Nachfrage hat noch zu einem weiteren, für die Kunden sehr angenehmen Effekt geführt: Die Konkurrenz auf diesem Markt ist um einiges größer geworden. Das Resultat sind stetig sinkende Preise – und ein Ende dieser Entwicklung ist noch nicht abzusehen.

Die monatlichen Kosten, die für Grundgebühr und weitere Leistungen gezahlt werden müssen, sinken also stetig weiter. Gut für den Kunden – doch leider kommt nicht jeder in den Genuss von stetig günstigeren Kosten. Denn hiervon können in der Regel nur Neukunden profitieren oder solche, die den Anbieter wechseln möchten.Daher sollte man sich in regelmäßigen Abständen fragen, ob der jeweilige, bisher genutzte Tarif überhaupt noch zu einem selber und seinen Ansprüchen passt. Leider bleiben viele aus reiner Bequemlichkeit beim bisherigen Anbieter – und das, obwohl sie sehr viel günstiger wegkommen könnten.Ganz zu schweigen von den verbesserten Leistungen, mit denen besonders die aktuellen Tarife im Bereich Internet und Telefon aufwarten können. Dies betrifft vor allem die Geschwindigkeit: Internetverbindungen mit Werten von bis zu 100 Mbit/s sind längst keine Seltenheit mehr.

Warum es sich lohnt, den Internet- und Telefonanbieter zu wechseln

Wie bereits erwähnt, kommen nur Neukunden oder Wechselwillige in den Genuss von diversen Boni und Preisvorteilen, die es seitens der Telefon- und Internetanbieter gibt. Dies kann beispielsweise ein Wechselbonus von bis zu 240 Euro sein oder eine Verringerung der monatlichen Grundgebühr während der ersten Monate.Mit dem richtigen Provider an seiner Seite kann man also schön viel Geld sparen – und noch dazu von schnelleren Geschwindigkeiten beim Down- und Upload sowie von weiteren Leistungen profitieren. Darüber hinaus gibt es häufig auch die passende Hardware gratis mit dazu – lauter Vorteile, die einem einen Wechsel schmackhaft machen.

Worauf sollte man beim Wechsel achten?

Wer nach dem günstigsten Telefon- und Internetanbieter sucht, wird schnell eine unüberschaubare Anzahl an Ergebnissen erhalten. Da ist es schwer, noch den Überblick zu behalten. Besser ist daher ein umfassender Vergleich, bei welchem sämtliche relevanten Resultate übersichtlich und  mitsamt allen wichtigen Details aufgelistet werden.Auch ein Test über die Tarife der günstigsten Provider kann einem Orientierungshilfe verschaffen. Diese sind online zu finden und legen auch ein Augenmerk auf alle weiteren wichtigen Punkte, auf die es in diesem Bereich ankommt. Wer noch mehr Entscheidungshilfe braucht, der kann sich auch die Erfahrungsberichte von anderen Usern ansehen. Wichtig ist hier vor allem das Gesamtbild, das einen guten Eindruck vom Preis-Leistungs-Verhältnis des jeweiligen Anbieters vermittelt.

Natürlich sollte man nicht nur auf den Preis schauen. Denn mindestens ebenso wichtig sind natürlich die jeweiligen Tarifbedingungen – etwa die Geschwindigkeit oder die Mindestvertragslaufzeit. Bei letzterer gilt: Je länger man sich vertraglich bindet, umso günstiger ist der ausgewählte Tarif auch.Dies ist natürlich nicht so gut für all jene, die möglichst flexibel bleiben möchten und/oder auf der Suche nach einem noch günstigeren Anbieter sind. Hier gilt es abzuwägen!

Die billigsten Provider im Überblick

Doch wer sind nun die billigsten Provider im Bereich Internet und Telefonie? Die wichtigsten von ihnen sollen im Folgenden einmal näher vorgestellt werden:

1&1

Die 1&1 Internet AG ist eine Tochter von United Internet AG – genauso wie WEB.DE oder GMX. Längst hat sich dieser Telefon- und Internetanbieter zu einem der wichtigsten Provider in diesem Bereich entwickelt und versorgt heute mehr als 9 Millionen Kunden.Neben dem Webhosting und dem Personal Information Management über das Internet zählen auch Tarife für Internet und Telefonie zu den Leistungen des Unternehmens. Die Kunden können sich über schnelle DSL Verbindungen sowie attraktive Tarife freuen, die meist mit günstigen monatlichen Grundgebühren einhergehen.Allerdings setzen einige Tarife einen Festnetzanschluss der Telekom voraus. Es gibt aber auch Komplettpakete, die einen solchen Anschluss hinfällig machen. Neben diesen und den sogenannten Triple Play Angeboten gibt es inzwischen sogar Quadruple Play Tarife und auch im Bereich mobiles Internet ist 1&1 vorne mit dabei.

Kabel Deutschland

Auch der größte Kabelnetzbetreiber hierzulande, Kabel Deutschland, kann im Bereich Telefon und Internet zu günstigen Preisen anstandslos mithalten. Damit jedoch nicht genug: Das Unternehmen ist sowohl das Vermarkten von Kabelanschlüssen und die Errichtung sowie für den Betrieb von modernen Hausnetzen zuständig. Und auch der Service rund um die Kabelanschlüsse wird in der Regel komplett übernommen.Allerdings ist Kabel Deutschland nicht in jedem Bundesland verfügbar. In insgesamt 13 Bundesländern können die Kunden von den günstigen Tarifen im Bereich Internet und Telefonie profitieren – außer in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen.Sehr beliebt sind natürlich die Internet und Telefonie Angebote mit Flatrates. Zugleich überzeugt dieser Provider mit seinen sehr schnellen Internetverbindungen, was auch in Tests immer wieder positiv hervorgehoben wird.

O2

O2 gehört seit 2006 zu der spanischen Telefónica O2 Europe plc. Gegründet wurde das Unternehmen aber schon vier Jahre zuvor und hat sich bereits in den Anfangsjahren einen guten Ruf erwerben können.Zu Recht, kann O2 doch mit einem eigenen Mobilfunknetz sowie innovativen mobilen Datendiensten sowie Post- und Prepaid Mobilfunkprodukten punkten. Auch Highspeed Internet über DSL und natürlich DSL Festnetztelefonie ist im Portfolio von O2 zu finden.Dank der 9.000 UMTS  und mehr als 15.000 GSM Basisstationen kann O2 zudem sehr günstige Tarife für das mobile Internet anbieten. Doch nach wie vor am gefragtesten sind die Komplettpakete für Telefonie und DSL, die es zu sehr günstigen Preisen gibt und deren Auswahl sich in den vergangenen Jahren stetig vergrößert hat.

Vodafone

Vodafone hat sich mittlerweile zum zweitgrößten Mobilfunkunternehmen entwickelt – weltweit. Der britische Global Player mit dem Hauptsitz in Newbury bei London ist längst auf allen wichtigen Märkten weltweit präsent und auch hierzulande kaum mehr wegzudenken.1992 startete der Betreiber D2 als Mannesmann Mobilfunk GmbH in Deutschland und gehörte mit zu den ersten, welche die GSM Mobilfunktechnologie nutzten. Acht Jahre später wurde das Unternehmen in die Vodafone Gruppe eingegliedert.Kunden schätzen das breite Angebot dieses Providers – nicht nur im Bereich mobiles Internet, sondern auch bei Telefon und DSL. Besonders beliebt sind die Komplettpakete mit Flatrates fürs unbegrenzte Surfen und Telefonieren ins deutsche Festnetz, die der Anbieter zur Verfügung stellt. Darüber hinaus kann sich der Kunde über das weltweit größte Mobilfunknetz freuen, das vielfach bereits UMTS Standart bieten kann.Viele Anbieter sind heutzutage in der Lage, einen hochwertigen Anschluss für Internetnutzer bereitzustellen. Auch scheinbar langsame Geschwindigkeiten besitzen heutzutage ein Mindestmaß an Datenvolumen und Leistungsfähigkeit, welches eine übliche Nutzung des Internets ohne Probleme gewährleistet.

Die Möglichkeiten sind in diesem Zusammenhang vor allem durch technische Errungenschaften stetig gestiegen und werden weiter ausgebaut. DSL ist dabei als Schnittstelle heutzutage notwendig, damit eine sichere Versorgung des Internets ohne Probleme gewährleistet wird. Die Möglichkeiten in diesem Bereich schwanken dabei gleichzeitig von Anbieter zu Anbieter. Aus diesem Grund ist es besonders ratsam, vor Nutzung eines neuen Anschluss verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen, um den perfekten DSL Anschluss zu erhalten. Nur so kann auch langfristig eine intensive Nutzung des Internets ermöglicht werden, die den Fortschritt in der Gesellschaft auch auf lange Zeit manifestiert. Die Möglichkeiten in diesem Bereich steigen stetig voran und gewährleisten die Realisierung größerer Projekte. Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Firmen sind daher auf zuverlässige Internetzugänge angewiesen und setzen auf die Leistungsfähigkeit heutiger Anbieter.

Wie findet man einen geeigneten Internetanbieter?

Heutige Anbieter gibt es in hoher Anzahl auf dem Markt. Aus diesem Grund ist es umso schwieriger, den geeigneten Anschluss für sich zu finden, um Leistungsfähigkeit und günstige Konditionen gleichzeitig miteinander zu erhalten. Dennoch kann mithilfe eines Vergleiches dieser Prozess vereinfacht werden. Einschlägige Plattformen bieten hierzu die Möglichkeit, verschiedene Anbieter mit eigenen Suchkriterien für sich ausfindig zu machen und damit auch einem individuellen Tarif zu erhalten. Jedes Angebot unterscheidet sich von anderen darin, dass es gezielt auf die Bedürfnisse des Nutzers eingestellt werden kann.

Mit einem Vergleich können Kunden ihre Suchkriterien anpassen. Verschiedene Faktoren sind in diesem Zusammenhang Geschwindigkeit, Kosten und ein monatliches Datenvolumen. In der Regel wären all diese Parameter in Form einer Flatrate zur Verfügung zugestellt. Gleichzeitig bieten viele Anbieter aber auch zusätzliche Leistungen, die automatisch in einem Paket enthalten sind oder als Option gebucht werden können. Viele Vergleichsportale bieten auch hier einen Überblick über zusätzliche Angebote, die einem Kunden zur Verfügung stehen.

Wann ist ein Vergleich sinnvoll?

Viele Kunden, die schon ältere Verträge besitzen, zahlen häufig für eine schwache Leistung erheblich mehr, als mit einem neuen Tarif. Um hier entsprechend aktuell zu bleiben, sollten auch die Verträge auf ihre Leistungsfähigkeit überprüft werden. Hier kann eine Vergleichsplattform Abhilfe leisten, um einen entsprechenden Überblick über die verschiedenen Anbieter mit ihren Tarifen zu geben. Solche Plattformen gibt es in großer Anzahl. Dies hat den Vorteil, auch hier eine entsprechend hohe Variabilität aktueller Angebote auf einmal miteinander zu vergleichen und damit auch entsprechend seinen Tarif zu wählen oder den älteren Vertrag anzupassen.

Die Angleichung der Leistungsfähigkeit ist gerade für Unternehmer oder Selbstständige besonders wichtig, um mit der Schnelligkeit der Arbeitswelt auch in Bezug zum Internetanschluss mitzuhalten. Ist man nicht sicher, welchen Tarif man wählen möchte, so sollte man einen Vergleich hinzuziehen. Verschiedene Parameter wie monatliche Kosten, Datenvolumen und Geschwindigkeit können als Suchkriterium selbst bestimmt werden. Dies erleichtert die Wahl des geeigneten Tarifs.

Die Reiseangebote heutiger Firmen können stark voneinander variieren. Aufgrund der Vielfältigkeit ist es manchmal schwer, den geeigneten Vertrag für sich zu wählen. Hierbei sollte ein besonderes Augenmerk auf das Leistungsspektrum eines Tarifs gelegt werden. Viele Angebote sind als Flatrate bestellbar. Hierbei steht dem Kunden ein monatliches Datenvolumen zur Verfügung, welches in einer bestimmten Geschwindigkeit genutzt werden kann. Zusätzlich kann der Zugang zum Festnetz kostenlos erfolgen. Einige Anbieter gewährleisten darüber hinaus die Nutzung von Filmportalen, welche HD Streaming erlauben. Auch Dienstleistungen wie das Hören von Musik oder die Nutzung von zusätzlichen Sicherheitspaketen kann in solch einem Angebot mit enthalten sein. Neben den Anforderungen für Privatkunden ist auch für Firmen die Möglichkeit vorhanden, spezielle Angebote für sich zu nutzen. Hier sollte ein besonderes Augenmerk auf die Schnelligkeit des Internets gelegt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Flatrate

Günstige Internetanbieter

Besonders Upload Raten sind hier entscheidend, wenn es darum geht, größere Datenmengen zwischen verschiedenen Zweigstellen sicher und schnell auszutauschen. Viele Angebote können auch über einen längeren Zeitraum sehr günstig getestet werden und sind gleichzeitig an eine Mindestvertragslaufzeit gekoppelt.

Internetanbieter: Ihr gutes Recht beim Internetzugang

Zwar sind sich die meisten Kunden darüber im Klaren, wie teuer das eigene DSL Komplettpaket ist und welche Leistungen es auch beinhaltet. Über die Laufzeit besteht in der Regel ebenfalls keine Unklarheit. Anders sieht es dagegen bei den Rechten aus, über die jeder Verbraucher bei seinem Internetanschluss verfügt.
Dies wäre jedoch umso wichtiger, da besonders in den letzten Jahren unzählige neue und auch hilfreiche Regelungen für den Kunden zusammengekommen sind. Im Folgenden wollen wir Ihnen hierüber einen kurzen Überblick geben.

LTE Anbieter – ein Überblick der Ihnen weiterhilft

Doch wer bietet LTE für Zuhause derzeit überhaupt an? Vor allem die Anbieter Vodafone und Telekom. Hier ein kurzer Überblick über deren aktuelle Angebote:

Anbieter Name des Tarifs Maximale Daten im Monat LTE Geschwindigkeit LTE Hardware Kosten pro Monat
Vodafone Vodafone LTE Zuhause 10 GB bis 30 GB 7,2 Mbit/s bis 50 Mbit/s 19,90 Euro und 2,50 Euro monatlicher Mietpreis Ab 24,99 Euro
Telekom Telekom Call & Surf via Funk 10 GB bis 30 GB 16 Mbit/s bis 100 Mbit/s 4,95 monatlicher Mietpreis Ab 34,95 Euro

 

Rate this post

© by netwelsh.org